Fetisch, der kraftvoll sexuelle Erregung triggert. 

Foto: babyberlin

Das Gefühl von kühler Seide auf den Fingerkuppen, wenn ich den Stoff langsam zwischen meinen Händen reibe, erfüllt mich mit einem Glücksgefühl. Es ist erregend, weckt bewundernde Erinnerung an die Schönheit meiner Mutter und ihrer Sexyness. Sie trug gerne Seide und nie BH. 

Ich kann alle meine Sinne auf den Stoff konzentrieren. Die Reflexionen des Lichts spiegeln leicht schimmernd die Nuancen der Farben wider. Die Zartheit und Glätte der Textur ist genauso wie die Stellen meiner intimsten Hautzonen zwischen den Oberschenkeln, den inneren und äußeren Lustlippen, am Damm. 

Wäsche aus Seide zu tragen berührt mich tief. Sie ist mein Fetisch und macht mich glücklich. Ich genieße es, wenn sie entlang meiner Haut streift, meine Brüste umschmeichelt, sinnlich und echt ist.

In mir steigt dieses Könniginnengefühl auf, es gibt mir Macht und Sicherheit. Seide ist Sex für mich. Sie erregt meine Fantasie und läßt mich in eine andere Welt eintreten. Durch das Tragen des Stoffes und das Spüren auf der Haut kann ich mich über mich selbst erheben. 

Ich lebe meinen Prinzessinnen Traum, den, den ich nie leben durfte. Ich bin von außen Nachtblau und innen Gold. 

Die Seide umschließt mich, der Wind schlägt Falten, das Flattern des Stoffes streift meine Härchen, ich bekomme Gänsehaut und ein feuchtes Höschen. 

„Latex, Seide, Leder etc. haben einen bestimmten Geruch oder eine taktile Qualität, die in uns starke emotionale Gefühle und psychologische Anknüpfungen bewirkt. Sie tendieren dahin, Körpergerüche und spürbares Erleben von Zuneigung und Liebkösung, die wir in unserer Kindheit hatten, hervor zu rufen.“ 

Zitat: Deviant Desires by Katharina Gates

Gekoppelte Erinnerung gebunden an einen Träger mit gleichen Qualitäten. So sieht die Gleichung aus. Im Ergebnis läßt sich unabhängig von anderen Menschen, die in ihrer Eindeutigkeit selten verläßlich sind, Eros auf ein stets verfügbares Objekt übertragen.

In meinem Fall ist es eindeutig so.

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. Was für ein wunderschöner sinnlicher Text voller Lebensfreude und Poesie. Danke!

    Den Begriff Lustlippen muss ich mir gleich mal merken….der ist toll.

  2. Deine Gedanken treffen auch auf mich zu… Ich trage gern „Seidiges“ , im Alltag und zu besonderen Anlässen… es wirkt.. unmittelbar auf der Haut und macht etwas mit mir..
    liebe Grüße

  3. was für ein tolles Bild! Und ein einfühlsamer, persönlicher, schöner Text zu …Seide! Mach weiter so, dein Blog ist wunderbar lesenswert, Kuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram